Fakultät für Betriebswirtschaft
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Deutschlandstipendium

Seit dem Sommersemester 2011 gibt es auch an der Fakultät für Betriebswirtschaft das von der Bundesregierung eingeführte Deutschlandstipendium. Das Konzept sieht eine monatliche finanzielle Förderung i.H.v. 300 Euro für ein Jahr vor, wobei die Hälfte davon vom Bund, die andere Hälfte von privaten Förderern getragen wird. Zu den Auswahlkriterien zählen nicht nur Studien- und Abiturleistungen, sondern insbesondere auch gesellschaftliches und universitäres Engagement sowie soziale oder persönliche Umstände, die im Gesetz als förderungswürdig genannt sind.

Von der Ludwig-Maximilians-Universität München sind mit Wirkung zum Sommersemester 2019 insgesamt 257 Deutschlandstipendien zu vergeben.

Der Fakultät für Betriebswirtschaft stehen 34 neue Stipendien zur Verfügung, die neu ausgegeben werden. Die zur Verfügung stehenden Stipendien werden nach einem intensiven Auswahlprozess, in dem auch die Förderer beratend einbezogen werden, durch die Hochschulleitung vergeben. Ansprechpartner der Fakultät für das Deutschlandstipendium ist Prof. Dr. Markus Glaser.

Die Festveranstaltung, auf der die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Urkunden erhalten werden und ihre Förderer kennenlernen können, findet am 05. Juni 2019 ab 16:30 Uhr im Max-Joseph-Saal der Residenz München statt.

Deutschlandstipendien 2015
Feierliche Überreichung der Deutschlandstipendien 2015.

Bewerbung

Zum Sommersemester 2019 werden 34 neue Stipendien innerhalb der Fakultät für Betriebswirtschaft vergeben. Die Ausschreibung dazu finden Sie hier. Interessierte Studierende konnten sich über ein Onlineverfahren bis zum 15. April 2019 für ein Deutschlandstipendium bewerben.

Details

Informationen zum Deutschlandstipendium an der LMU, allgemeine Informationen zum Stipendienprogramm sowie Details zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie auch auf folgenden Seiten:

Sie haben Interesse daran, Förderer im Rahmen des Deutschlandstipendiums zu werden?

Weitere Informationen finden Sie auf den oben angegebenen Internetseiten sowie in der Informationsbroschüre der LMU.